Die E3-Gruppe legt ein zufriedenstellendes Ergebnis vor

Die E3-Gruppe hat gerade ihre Bilanz für das Geschäftsjahr 2016/17 veröffentlicht. Die Bilanz weist einen schönen Zuwachs beim Umsatz aus, der jetzt 400 Mio. DKK überschritten hat und bei 414,7 Mio. DKK liegt gegenüber 396,7 Mio. DKK im Geschäftsjahr 2015/16.

Das Wirtschaftsjahr 2016/17 ist von einem hohen Aktivitätsniveau geprägt, aber auch von einigen strukturellen Änderungen in der Organisation und den Eigentümerverhältnissen. Das war mit einem hohen Aufwand verbunden, aber das Ergebnis von 6,2 Mio. DKK ist als zufriedenstellend zu bezeichnen.

Der Geschäftsführer und Inhaber der E3-Gruppe, Per Jørgensen, sagt: ”Wir haben sowohl in unserer Niederlassung in Padborg als auch in unseren Niederlassungen in Deutschland steigende Aktivität festgestellt. Besonders in den letzten Monaten des Geschäftsjahres hatten wir sehr viel zu tun und das hat uns Schwung für 2018 gegeben, wo wir gut Fahrt aufgenommen haben.”.

Im Januar 2018 hat Per Jørgensen alle Kapitalanteile der Gruppe übernommen, so dass er jetzt alleiniger Eigentümer ist. Von dieser einfacheren Eigentümerstruktur verspricht sich Per Jørgensen viel: ”In einer sich ständig verändernden Welt ist es notwendig, dass wir uns jederzeit der Marktsituation anpassen können, so dass wir schnell und flexibel agieren können. Mit der neuen Eigentümerstruktur haben wir jetzt Verhältnisse, die den Bedürfnissen des Unternehmens entgegenkommen und nicht zuletzt auch den Wünschen und Bedürfnissen unserer Kunden.”

Der E3-Konzern erwartet ein moderates Wachstum im Geschäftsjahr 2017/18 und einen normalisierten Gewinn im Bereich von 10 – 12 Mio. DKK.